Rückblick Weihnachtsmärkte 2019

Adventsbasar Rotmaincenter 2019
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Die vorweihnachtlichen Verkaufsaktionen der Kinderstiftung „Hoffnungsstrahl“ anlässlich diverser Advents- und Weihnachtsmärkte haben einen Überschuss von über 5.000,- € erzielt.

Der Geldbetrag kommt in vollem Umfang den durch die Kinderstiftung „Hoffnungsstrahl“ geförderten Projekten und ihrer ehrenamtlichen Arbeit für benachteiligte Kinder und Jugendliche zugute.

An den Ständen der Kinderstiftung „Hoffnungsstrahl“ konnten sich die Besucher über die Arbeit der Stiftung informieren und selbst genähte und gebastelte Weihnachtsdekorationen sowie selbst hergestelltes Gebäck erwerben.

Startschuss für die Adventsmärkte war in diesem Jahr der Adventsbasar im Pfarrsaal St. Hedwig, der am 24.11.2019 erstmals stattfand. Viele Besucher nutzten von 10 – 19 Uhr die Gelegenheit, bei Kaffee und Plätzchen unter anderem nach Adventskränzen und Weihnachtsdeko zu stöbern. Das einladende Ambiente ermöglichte gute Gespräche und eine schöne Einstimmung in die Vorweihnachtszeit.

Zum dritten Mal – und somit bereits traditionell – war die Kinderstiftung „Hoffnungsstrahl“ am 30.11.2019 auf der Drossenfelder Weihnacht in Neudrossenfeld vertreten. Am selben Wochenende präsentierte die Stiftung ihre liebevoll hergestellten Produkte auch erstmalig auf dem zweitägig stattfindenden Seßlacher Adventsmarkt.

Den Abschluss der Adventsverkäufe bildete der Stand anlässlich des Late-Night-Shoppings am 07.12.2019 im Rotmain-Center Bayreuth.

Möglich wurden diese Aktionen vor allem durch viele engagierte Helfer, die im Vorfeld gebastelt, genäht und gebacken haben. Ohne die Helfer, die beim Auf- und Abbau mit Tatkraft unterstützt haben und an den Ständen mit großer Freude im Einsatz waren, wären so wunderschöne Präsentationen und vielfältige Angebote nicht möglich gewesen. Was uns bei all diesen Aktionen beeindruckt und begeistert hat, ist der Zusammenhalt und der Wunsch vieler Leute etwas bewegen zu wollen und somit die Welt ein Stückchen zum Guten zu verändern.

Im Namen aller Kinder sagen wir den Helfern und den Besuchern ein herzliches „Vergelt´s Gott“. Wir hoffen sehr, dass wir durch ihre Unterstützung auch 2020 wieder ein so tolles Angebot zusammenstellen können.